FDP Stadtverband Marl


Herzlich willkommen!

Die FDP in Marl begrüßt Sie auf ihrer Homepage.

"Das Wichtigste im Staat sind die Gemeinden – und das Wichtigste in den Gemeinden sind die Bürger!"

Zitat: Theodor Heuss (FDP), Bundespräsident von 1949 bis 1959

Mehr Bürger, weniger Staat. Danach richten wir unsere Politik aus. Wir wollen, dass Sie als mündiger Bürger informiert sind über uns als Partei, über das, was wir machen und über das, was in Marl passiert und was wir für Sie in unserer Stadt tun.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns einfach!
E-Mail: info2018@fdp-marl.de

Marl, 14.12.2017

Rede des Fraktionsvorsitzenden zum Haushalt 2018

Robert Heinze
Robert Heinze

Marl, 25.09.2017

Die FDP sagt: Danke!


Die Marler Freien Demokraten bedanken sich bei unserem Bundestagskandidaten Dr. Andres Schützendübel. Er hat nicht nur für die FDP, sondern auch als Wahlkreiskandidat ein hervorragendes Ergebnis erzielt und somit zum Erfolg der Freien Demokraten bei der Bundestagswahl 2017 beigetragen.
Der Dank gilt auch allen Parteifreunden, die im Wahlkampf fleißig geholfen haben. Stellvertretend dafür steht unser "Chef-Logistiker" Sebastian Wüllner, der unsere Aktivitäten federführend geplant und begleitet hat.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Wolf: FDP-Fraktion bedauert Scheitern einer umfassenden Verfassungsänderung

Dr. Ingo Wolf
Dr. Ingo Wolf, Obmann der FDP-Landtagsfraktion in der Verfassungskommission des Landtags, erklärt zu dem Ergebnis der Gespräche: „Die FDP-Landtagsfraktion bedauert, dass zwischen den Fraktionen bislang keine Verständigung für eine umfassende Verfassungsänderung in NRW gefunden werden konnte. Dass um den besten Weg und einen gemeinsamen Kompromiss der Fraktionen gerungen wird, ist jedoch kein ungewöhnlicher parlamentarischer Vorgang. Aus Sicht der Freien Demokraten ist bedauerlich, dass weder die Einführung einer strikten Schuldenbremse sowie insbesondere einer Individualverfassungsbeschwerde bei landesrechtlichen Verstößen gegen Verfassungsrecht  -wie sie etwa in bereits in Baden-Württemberg gilt - vereinbart werden konnte. Es hätte dem größtem Bundesland gut zu Gesicht gestanden, einen individuellen Rechtsschutz für seine Bürgerinnen und Bürger in der Verfassung zu verankern. Den Menschen in NRW bleibt nun jedoch weiterhin die Möglichkeit verwehrt, bei der Behauptung von...


Druckversion Druckversion 
Suche

Facebook

Facebook (interne Gruppe)


portal liberal

Ratsinformationssystem


Stadt Marl


Stadt Marl auf Wikipedia


meine freiheit


Positionen


FDP Channel


FREI-BRIEF