FDP Stadtverband Marl

Ratssitzung am 10.05.2012

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen CDU, FDP und buergerunion marl betr. Personalentwicklungskonzept

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Arndt,

die vorgenannten Fraktionen beantragen zur Tagesordnung der nächsten Ratssitzung den Punkt „Personalentwicklungskonzeptes für die Jahre 2012 bis 2016“ vorzusehen. Zu diesem Tagesordnungspunkt stellen die Fraktionen den Antrag:

Die Verwaltung erarbeitet ein Konzept, aus dem hervorgeht, wie sich die nächsten fünf Jahre bei der Stadt Marl mit Blick auf die Ressource Personal gestalten sollen. Bekanntermaßen hat der Rat eine Stelleneinsparung von 50 Stellen bereits im Jahre 2011 beschlossen. Ein erster Entwurf wird zur Ratssitzung im November vorgelegt um sicher zu stellen, das die Stelleneinsparungen auch in ihrer Auswirkung auf die Haushaltsentwicklung konkret nach zu vollziehen sind.

Begründung:

Die Folgen des demographischen Wandels werden in vielen Bereichen unseres Arbeitsalltags spürbar: Der Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nimmt zu, für Arbeitgeber wird es schwieriger, junge Arbeitskräfte zu rekrutieren und die Zahl älterer Mitarbeiter in den Betrieben steigt. Wie die Wirtschaft ist auch die öffentliche Verwaltung von dieser demographischen Tendenz betroffen. Das bedeutet, wir müssen über ein aktives demographieorientiertes Management der „Ressource Personal“ das „Weniger,- Älter- und Bunter“- werden der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Marl einbeziehen.

Hierzu benötigen wir flexible Arbeitsorganisationen für Zeiten für Familiengründung, Kindererziehung, Pflege von Angehörigen etc. Erforderlich ist deshalb ein strategisches Personalmanagement, das sich soweit wie möglich an den jeweiligen individuellen Lebensphasen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausrichtet und die unterschiedlichen Akteure mitnimmt. Für die Arbeit in der Stadtverwaltung brauchen wir eine Zusammenarbeit aller Altersgruppen in einem Klima wechselseitigen Respekts und positiver Ergänzung.

Durch die vielfältigen Anforderungen an eine leistungsstarke, flexible, kostengünstige und bürgerorientierte Verwaltung gewinnt die Förderung der in der Verwaltung tätigen Menschen eine zentrale Bedeutung.
Hierfür ist eine Reihe äußerst sorgfältig aufeinander abgestimmter Instrumente erforderlich.

Weitere Begründungen erfolgen ggf. mdl.


Druckversion Druckversion 
Suche

Facebook

Facebook (interne Gruppe)


portal liberal

Ratsinformationssystem


Stadt Marl


Stadt Marl auf Wikipedia


meine freiheit


Positionen


FDP Channel


FREI-BRIEF